Einzigartigkeit
Physiotherapie
Vitalität

Die Physiotherapie gliedert sich in Ganzheitliche Therapie und Kindertherapie.

Bei komplexeren Krankheitsbildern wie z.B. Tinnitus/Schwindel, Burn-out, Migräne, Erkrankungen innerer Organe, Hauterkrankungen, Neurologischen Erkrankungen stößt die gewöhnliche Physiotherapie an ihre Grenzen. Hier ist ein ganzheitlicher therapeutischer Ansatz sehr viel hilfreicher. Um hier eine Verbesserung zu erzielen, ist es notwendig, neben der körperlichen Ebene auch die geistige Ebene und die Seele mit einzubeziehen. Ich kann Ihnen dabei helfen, zu verstehen, was der Körper Ihnen mitteilen will.
Jede Erkrankung des Körpers geht mit einer Energieblockade einher. Diese Blockade verhindert die Selbstheilung! In meiner Therapie löse ich die Blockade und gebe dem Körper die Möglichkeit der Selbstheilung wieder. Dies führt sehr häufig zu guten Ergebnissen und gibt uns das Vertrauen in unseren Körper wieder. Selbst leichte Erkrankungen, wie z.B. Muskelprobleme, Schulter/Armbeschwerden, Hüftschmerzen, etc. therapiere ich mit dieser Methode.

Wie funktioniert das?

Grundsätzlich muss man erstmal wissen, das permanent Energie durch unseren Körper fließt. Jeder aktive Prozess im Körper erzeugt Energie. Leider ist bis heute nicht geklärt wer oder was die gesamten Prozesse im Körper tatsächlich steuert? Ich nehme an, das unsere Seele den Bauplan und die Steuerung übernimmt. Unsere Seele begleitet diese Vorgänge und korrigiert soweit notwendig durch bestimmte körperliche Gebrechen unser Handeln. Soll heißen: Krankheit ist immer Ausdruck unserer Seele, das etwas in uns nicht harmonisch ist. Es kommt zur Energieblockade! Dieses kann körperliche und/oder geistige Ursachen haben!

Was passiert in der Therapie?

Ich habe verstanden, das Körper, Geist und Seele in einem harmonischen Einklang zusammenarbeiten wollen. Dies ist Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Um dies zu gewährleisten, ist es notwendig, alle drei Systeme zu inspizieren.
Unser Geist besteht aus Verstand und Emotionen. Häufig finden sich im Krankheitsfall auffällig disharmonische Energien in Form von schlechten Gedanken und Gefühlen gegenüber anderen Personen oder sich selbst. Leider führt dies sehr häufig zu Erkrankungen, da es gegen die Harmonielehre der Seele arbeitet. Ist uns dies einmal bewusst, ändern wir unser Gedankenmuster. Wichtig hierfür ist noch zu wissen, das es nicht um ganz normale Gefühle des Ärgers, oder der Traurigkeit geht. Disharmonische Energien treten erst dann auf, wenn wir Wut, Enttäuschung, Hass aber auch gegen uns gerichtete Gefühle, wie z.B. überharte Kritik, Vorwürfe, Selbsthass über Jahre in uns transportieren, d.h. immer wieder daran denken und jedesmal das gleiche negative Gefühl in uns haben.
Mal sauer sein, seinen Gefühlen im Affekt nachzugehen ist nicht falsch und macht nicht krank! Unser Körper ist reines Gefühl!
Stellen Sie sich vor, unser Körper ist reines Gefühl, vergleichbar mit einem zweijährigem Kind. Was tun wir, wenn dieses Kind sich verletzt, sich weh tut? Wir trösten, wir geben Liebe und Mitgefühl. Genau das braucht unser Körper auch. Liebe, Verständnis, Mitgefühl!
Unser Verstand ist darauf programmiert, alles zu Hinterfragen. Jeden Fehler, den wir machen, zu kritisieren! Ständig darauf bedacht die Kontrolle zu behalten! Zweifel zu äußern! Wie soll dabei in uns Vertrauen entstehen? Selbstliebe, Akzeptanz und Mitgefühl helfen uns dabei, die vielen, unnötigen Gedanken in uns zu stoppen.

In der Therapie arbeite ich auf allen drei Ebenen. Ich habe die Fähigkeit erlangt, über meine Hände eine Verbindung zur Seele des erkrankten Körpers zu schaffen und disharmonische Energien und Schmerzen aus dem Körper zu leiten. Dies führt dazu, das Energieblockaden sich auflösen und die Selbstheilung beginnen kann. Dies funktioniert auf der Gefühlsebene des kranken Körpers. Je weniger Gedanken (Verstand) in der Behandlung da sind, desto leichter und wirkungsvoller ist die Heilung.

Als integrativer Kindertherapeut habe ich mich auf Kinder im Alter von acht bis sechzehn Jahren spezialisiert. Sowohl körperliche Beschwerden, als auch Auffälligkeiten im Verhalten (sozialer Umgang), gehören zu meinem Behandlungsrepertoire. Eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist für mich der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung des Kindes.

Häufig erkennen wir Auffälligkeiten im Verhalten der Kinder schon im Kindergarten. Dies zieht sich dann in der Schulzeit bis zur Pubertät fort. Unterbrechen wir diesen Prozess nicht, kann es zu massiven Störungen zwischen Eltern und Kind kommen. Um dies zu verhindern und auch dem Kind eine kindgerechte Grundschulzeit zu ermöglichen, ist es notwendig, so früh wie möglich einen gemeinsamen Weg zu beschreiten. Die Auseinandersetzungen zwischen Kind und Eltern basieren u.a. auf verschiedenen Manipulationsmechanismen. Kinder sind wahre Künstler darin. Sehr häufig sind Kinder von alleinerziehenden Müttern wahre Meister in Schuldzuweisungen und schlechtem Gewissen machen. Aber auch bei Elternpaaren probieren sie fleißig aus und jede Nachlässigkeit wird bestraft.
Dem Kind geht es dabei nur um Liebe und Anerkennung!
In meiner Therapie helfe ich dabei, die Mißverständnisse in der Kommunikation zwischen Eltern und Kind zu beheben und erkläre, was nötig ist, um einen gemeinsamen Weg zu beschreiten.
Sie sind Herzlich Willkommen!

Kontakt

Mail oder Tel.: 0431 7993434 (Vor dem Abschicken bitte Code eingeben)

Not readable? Change text. captcha txt